Gan Moni
Monika Gänßbauer
Monika Gänßbauer / Monika Gaenssbauer. Foto: Glasow, Erlangen

Biografische Daten

Studium der Sinologie, Japanologie und Politikwissenschaft in Erlangen, Bochum und Beijing

1990-1992 DAAD-Stipendium an der Renmin-Universität Beijing

1993-1996 studentische, anschließend wissenschaftliche Mitarbeit am Institut für Sprache und Literatur Chinas der Universität Bochum, Mitherausgabe und Redaktion der Buchreihe edition cathay

1994 M.A.-Abschluss, Universität Bochum

Okt. 1995 Lao-She-Preis des Deutsch-Chinesischen Forums Ludwigshafen (für die Magisterarbeit)

1996 Abschluss der Promotion, Universität Bochum

Lehrbeauftragung an der Universität Hamburg

1996-2009 Leitung der China InfoStelle, Hamburg

Jährliche Forschungs- und Begegnungsreisen nach China

„Andere Zeiten” Journalistenpreis 2005

Regelmäßige Übersetzungs- und Dolmetschertätigkeit (auch für den EKD-Ratsvorsitzenden und den ÖRK-Generalsekretär)

WS 2005/06 W 3-Professur-Vertretung für Sinologie, Universität Freiburg i. Br.

2008 Habilitation im Fach Sinologie an der Universität Erlangen-Nürnberg

2009-2015 Lehrstuhlvertretung für Sinologie an der Universität Erlangen-Nürnberg

2014-2015 zusätzlich: Lehrveranstaltungen am FB Interkulturelle Germanistik, Universität Göttingen

ab 2010 erneut Herausgabe der edition cathay im projekt Verlag, zusammen mit der Sinologin Isabel Hess-Friemann

2013-2015 Sprecheramt der Sektion Asien-Pazifik des IZ für Regionenforschung, Universität Erlangen

2013-2015 Mitglied im Vorstand des Sprachenzentrums der FAU

seit 2013 Mitglied im Interdisziplinären Zentrum Literatur und Kultur der Gegenwart an der FAU

seit 2013 assoziiertes Mitglied des Graduiertenkollegs „Präsenz und implizites Wissen” an der FAU

seit 2014 Honorarprofessorin an der School of Arts and Social Sciences, Open University of Hong Kong

2015-2016 visiting fellow am IKGF an der Universität Erlangen

2015-2017 Lehrkraft für Chinesisch am MTG, Erlangen

seit 2015 Mitglied des „LaboraTorio sulla Traduzione delle Lingue Orientali”, einer Forschungsgruppe zu Translation, Universität Ca'Foscari, Venedig

ab 2016 außerplanmäßige Professur am Institut für Sinologie de Universität Erlangen

seit 2016 Mitglied des BDÜ (Bundesverband deutscher Dolmetscher und Übersetzer)

2016-2017 Fortbildung für Chinesisch an Gymnasien, durchgeführt vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

seit 2017 Associate Professor of Chinese Studies, Stockholm University